Arminias "Hundertjährige"

Bericht zur vorletzten Runde am Samstag

Liebe Schächer,

ein denkwürdiges Schachwochenende liegt hinter uns. Mit drei "Ersatzspielern" in der 1.Mannschaft und vier in der 2.Mannschaft hatten wir das Gefühl unsere "Resterampe" ans Brett zu bringen.

Weit gefehlt!

Mit 2,5 Punkten in der 1. und 3 Punkten (2 Siege, 2 remis) in der 2.Mannschaft wurde ein überragendes Ergebnis eingefahren. Insbesondere die 2.Mannschaft um Josef Pennings hat mit Ecki, Ingi, Ludger und Rainer einen niemals für möglich gehaltenen Sieg gegen Aufwärts erzielt. Da haben wir seit Jahren nichts mehr geholt.

In unserem 100.Jubiläumsjahr haben wir nun tatsächlich die Möglichkeit alle Saisonziele zu erreichen. Die 3.Mannschaft ist sehr wahrscheinlich aufgestiegen, die 2.Mannschaft ist unabsteigbar, die 1.Mannschaft hat auf Platz 2 der Tabelle einen Punkt Vorsprung vor der Konkurrenz (alle drei haben gestern verloren) und hat es jetzt selbst in der Hand im Mai in die Mittelrheinliga aufzusteigen.

Euer Ergebnis und das 2:0 von Alemannia sorgen für ein Dauergrinsen in meinem verbeulten Gesicht!

Johannes

Termine Schach