SJM U16 MM in Langenfeld - Früher zuhause als erwartet

 

Etwas gebremst durch den Stau an der Leverkusener Rheinbrücke trafen wir noch rechtzeitig in Langenfeld ein.

Tim, Alwin, Marlene und Ingmar gingen für uns an den Start. Herzlich willkommen geheißen von Tayfun Ipekyilmaz, meinem Leidensgenossen vergangener Jugendturniere, trat die Mannschaft in einem lichten Seitenraum des Bewegungszentrums Langenfeld zum Spiel an. Langenfeld, ähnlich jugendlich aufgestellt wie wir für eine U16, schickte Mert Ipekyilmaz als Nr. 1 (vor kurzem noch U12) gegen Tim ins Rennen; Ingmar war natürlich der jüngste Teilnehmer an Brett 4.

Ingi rumpelte sich nicht ganz gradlinig zu einem verdienten Sieg. Alwin, an Brett 2 nun einmal nicht gegen Mert, gegen den er im letzten Jahr so oft gespielt hatte, gewann gradlinig. Marlene konnte sich leider von einem Eröffnungspatzer nicht mehr erholen, und erlag der Materialüberlegenheit des Gegenspielers.

Eilendorf hatte jetzt 2 Punkte - das war schon mal Unentschieden - das Spiel Tim gegen Mert an Brett 1 war noch offen. Nach längerem Ringen hatte Tim einen deutlichen Stellungsvorteil. Mert bot Remis - und damit hatten wir natürlich den Mannschaftssieg eingefahren. Angesichts Tims langjähriger Turniererfahrung sah sein Sieg recht wahrscheinlich aus - auf der anderen Seite: für die Langenfelder Mannschaft gab es nichts mehr zu verlieren - da hätte Mert mit Hoffnung auf einen Patzer von Tim noch etwas weiterspielen können. Aber so waren wir froh früher als erwartet nach Hause fahren zu können.

Eilendorf 2,5 - Langenfeld 1,5

Ludger Mainka

Termine Schach