U12 qualifiziert sich für die Deutsche Meisterschaft in Magdeburg

Hurra - wir fahren wieder nach Magdeburg !

Nachdem unsere U10 schon mehrmals an der offenen Deutschen Meistschaft der U10 teilgenommen hat, sind mittlerweile ein Teil der Spieler aus der U10 herausgewachsen. Somit mußten wir uns erst mal auf der NRW Meisterschaft nunmehr als U12 Mannschaft qualifizieren.

U12 Term (Frank,Julius,Sören,Marion,Christopher,Ingi)

U12 NRW Meisterschaft - 1. Tag
Der Ahorn
 
Wir sind mitten im Wald zusammen mit den besten Jungs und Mädels der U12 und U14. Zum Start gab es eine 1:3 Niederlage gegen Düsseldorf. Während Ingi noch nicht die nötige  Turnierwärme hatte, gewann Sören sein Partie schön mit Hilfe mehrerer Fesselungstricks. Julius verkombinierte sich und endete in einer Verluststellung. Mario kämpfte lange und hart, um die drohende Mannschaftsniederlage abzuwenden, und lehnte auch mehrere Remisangebote ab. Bei dem Versuch, die  Festung seines Gegners zu knacken,  rannte er in einen Konter und verlor noch unglücklich.
 
U12 NRW Meisterschaft - 2. Tag

Sieg gegen Porz!

Am Freitagmorgen gab es ein 2.5:1.5 gegen den großen Gegner aus Köln. Unsere Gegner hatten sich am Vorabend noch gezielt auf uns vorbereitet und ihre Mannschaftsaufstellung auf uns optimiert 😊. Am ersten Brett behielt Ingi in einer 10-minütigen Blitzpartie das glücklichere Ende für sich und setzte seine Gegnerin einzügig matt. Sören entließ seinen Gegner in einer aktiveren Stellung ins Remis in der Erwartung, dass Mario seine Partie gewinnen würde. Dies tat er auch; nach Fehlern auf beiden Seiten brachte er mit einer  Mehrfigur die Partie sicher nach Hause und sicherte den Sieg. Julius kämpfte in der verbleibenden Partie mit ungleichfarbigen Läufern um einen weiteren halben Brettpunkt; letztlich bewies sein Gegner ausgezeichnete Technik und gewann verdient.

Der vierte Platz zur Deutschen Meisterschaft ist wieder in Reichweite, wobei die Kämpfe gegen die stärksten Teams aus Brackel und gegen Aufwärts Aachen allerdings noch ausstehen.

U12 NRW Meisterschaft - 3. Tag

Auf die Zielgrade

Der Doppelspieltag auf dem Ahorn verlangte den Jungs konditionell alles ab. Morgens trafen wir auf Paderborn - mit den nominell stärksten Gegnern Aufwärts Aachen und Brackel in den beiden letzten Runden wollten das Team seine Chance in der Vormittagsrunde suchen. Am Abend stand noch ein extra Training zur gezielten Vorbereitung an, danach ging es zeitig ins Bett. 
Als ich um 7.15Uhr das Zimmer wecken wollte, fand ich die Jungs nicht im Bett, sondern Eröffnungs Varianten-übend vor dem Schachbrett. Das Üben sollte sich auszahlen - alle hatten bekannte Stellungsbilder auf dem Brett. Ingi konterte seinen Gegner taktisch aus und sorgte für eine frühe Führung, Mario verlor früh einen Bauern und geriet in Nachteil - Ausgleich. Sören und Julius spielten sehr lange und erarbeiteten sich vorteilhafte Stellungen. Zuerst bewies Sören seine Kenntnisse in Bauernendspielen und holte den zweiten Punkt. Julius folgte dann eine Stunde später zum 3:1.
Mittagspause, Küchendienst - danach direkt gegen Aufwärts, die vor Ort von Fidemeister Baltic betreut wurden. Mario zerlegte seinen Gegner in Windeseile, kurz danach gewann Ingi eine Figur und dann seine Partie - eine Sensation lag in der Luft. An den verbleibenden Brettern wurde noch lang gekämpft, letztlich verloren Sören im Damenendspiel und Julius durch einen Damenfang. Nichtsdestotrotz ein Mannschaftsremis gegen den Bundesligisten - Hochachtung vor den Jungs!
Nun begann die Rechnerei, denn noch überhaupt nichts ist entschieden. Die ersten Vier qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft. Die schlechte Nachricht zuerst - wir sind trotz der sensationellen Ergebnisse noch nicht sicher qualifiziert. Die gute (zumindest theoretisch) wir könnten tatsächlich mit einem Sieg sogar noch Meister werden.  Wer hätte davon hätte vor drei Tagen zu träumen gewagt!

U12 NRW Meisterschaft - 4. Tag

Im Ziel

Beim morgendlichen Wecken fand ich unser Team diesen Morgen zähneputzend (!) am Brett.
Die schachliche Ausgangssituation war ein  Vierkampf um drei Qualiplätze; ein Brettpunkt würde zur sicheren Qualifikation reichen, wobei als Gegner der Favorit und Vorrundensieger aus Brackel wartete. Auch wenn Brackel in den ersten Runden ein wenig geschwächelt hatte, zeigten sie uns heute, wo der Hammer hing. Sicherlich ein wenig zu hoch, aber nicht unverdient verloren wir sang- und klanglos mit 0:4. Nun half dem Team Schützenhilfe aus Düsseldorf, die den Verfolger aus Paderborn auf Distanz hielt. Ein wenig Glück auf der Zielgraden, aber ein  hochverdienter vierter Platz: Wir fahren zur Deutschen Meisterschaft!!!

Siegerehrung (Julius,Mario,Sören,Ingi)

Wie so oft gibts natürlich auch eine Bildergalerie

Hier könnte auch ihre Werbung stehen
gegen sexuelle Gewalt
gegen sexuelle Gewalt im Sport

Termine Schach