Bericht 1. Herren vom 09.11.13

Spieltag 7: Eintracht Aachen


Der heutige Samstagabend brachte uns in die Halle der Aachener Eintracht. Die Tabellensituation ergab eine eindeutige Prognose, dennoch wussten wir, dass man auch ein solches Spiel erstmal gewinnen muss.

Wir begannen mit den Anfangsdoppeln, bei denen wir wohl momentan einen Lauf haben, denn lediglich das heutige Zweier-Doppel Mike/Ben gab einen Satz ab. Eine schnelle 3:0- Führung gleich zu Beginn.
 
Im oberen Paarkreuz bot sich heute viel Paroli, denn Jan Wendlandt bestritt heute seinen bislang erst dritten Einsatz. Andi versuchte sich als Erster, steigerte sich zwar in den Sätzen, konnte aber denoch nicht so recht gegenhalten. Ben spielte am Nebentisch gegen Luu, der heute aus dem mittleren Paarkreuz nachgerückt war. Ben gewann mit 3:0, jedoch mit teilweise langen umkämpften Ballwechseln und sehr ansehnlich auf beiden Seiten.
 
In der Mitte traf Mike auf Mingers. Das spannende Spiel endete jedoch schließlich aus Mikes Sicht mit 2:3, Mingers spielte genau wie Mike grandios. In diesem Match hätte keiner der beiden unverdient siegen können. Jonas spielte gegen den Noppenstörspieler Kray und brachte die beste Brechstange mit, die er an diesem Tag in seiner Sporttasche verstauen konnte. Doch es half nicht. Nach dem ersten noch gewonnenen Satz zerbrach sie, sodass Jonas letztendlich im vierten Satz knapp verlor und insgesamt mit 1:3 unterlag.
 
Das untere Paarkreuz in Form von Alex und Marco präsentierte sich mit bislang absolut lupenreiner weißer Weste in diesem Paarkreuz. Ebenso souverän konnten sie ihre Einzel dann auch gewinnen, weswegen es nach der Halbzeit 6:3 für uns stand.
 
Nun versuchte Ben sein Glück gegen Wendlandt. Ben spielte großartig, konnte sich die ersten beiden Sätze nach großem Kampf sichern. Wendlandt jedoch konnte sein Spiel ein wenig umstellen und bei Ben riss der Faden. Teilweise leichte Fehler führten doch noch dazu, dass dieses Einzel mit 2:3 wegging. Andi jedoch gewann gegen Luu auf der anderen Seite mit teilweise knappen Sätzen dennoch souverän mit 3:1. Somit also 7:4 aus unserer Sicht.
 
Mike und Jonas traten wieder an die Tische. Jonas spielte gegen den heute sehr stark aufspielenden Mingers. Doch Jonas blieb ziemlich chancenlos und musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Mike spielte derweil gegen Kray, den Noppenspieler. Sicherlich war dies nicht gerade das ansehnlichste Spiel des Abends, dennoch konnte Mike mit seiner Taktik, welche auf großer Geduld und Ausdauer basiert, das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. 8:5 und es fehlte nur noch ein Punkt.
Diesen bescherte schließlich Marco in einem sehr hart umkämpften Fünfsatz-Spiel gegen den routinierten Schilling.
 
Spiel, Satz und Sieg! 9:5 für uns!
 
Mit diesem guten Start nach der Herbstpause sehen wir den beiden nächsten Spielen mit großer Erwartung entgegen, denn sie werden uns letztendlich zeigen, wo wir in der Liga stehen.
Weiterhin sind wir jedoch der Primus der Landesliga 11.


Bilanzen:

Einzel: Ben 1-1, Andi 1-1, Jonas 0-2, Mike 1-1, Marco 2-0, Alex 1-0
Doppel: Alex/Marco 1-0, Ben/Mike 1-0, Jonas/Andi 1-0

Gesamtbilanzen Paarkreuz:

Oberes Paarkreuz: 12-16
Mittleres Paarkreuz: 20-6
Unteres Paarkreuz: 16-5


Stille