Bericht 1. Herren vom 30.11.13

Spieltag 10: TTC Mödrath:

Nach der gestrigen Niederlage galt es, heute in heimischer Halle wieder die Oberhand zu gewinnen, was jedoch gegenüber dem Aufsteiger aus Mödrath keine leichte Aufgabe werden sollte, auch wenn wir sicherlich favorisiert waren.

Gleich in den Doppeln ging es gut los. So deutlich, wie Alex und Marco sowie Jonas und Andi gewannen, verloren Mike und Ben. 2:1 zunächst für uns.

Im oberen Paarkreuz bekam Andi es mit dem (nach aktuellen Bilanzen) stärksten Spieler namens Ralf Janssen zu tun. Andi kam zwar immer mal heran, doch es reichte leider nicht für einen Satzgewinn. Ben spielte gegen den jungen Vaaßen, der erst kürzlich starke Leute wie Hochhausen und Jahn geschlagen hatte. Doch der Youngster kam gegen Ben ins Spiel, weshalb Ben hier mit 3:1 siegte. Ben spielte hier sehr sicher und äußerst gut, weswegen hier wieder der Verdacht nahe lag, das Lakritzdoping im Spiel war. Ben streitet dies jedoch ab. Wir lassen das an dieser Stelle einfach mal offen... Zwischenstand somit 3:2 aus unserer Sicht.

Nach der Aufreibung unseres mittleren Paarkreuzes am gestirgen Tage erwarteten wir heute schlicht und einfach mehr :) Jonas spielte gegen Kurznoppenspieler Kuss, welcher aber einen echten Sahnetag hatte. Jonas verlor letztlich die Sätze zwar knapp, aber doch eine klare Sache aus Mödrather Sicht mit einem 3:0-Sieg. Ausgleich zum 3:3. Mike hatte Cichowicz (ebenfalls ein Noppenspieler) vor sich, welcher nach eigener Aussage auch nicht weiß, wie man seinen Namen ausspricht ;) Nach den zwei ersten äußerst engen Sätzen stand es 1:1 und Mike hatte in dne beiden darauffolgenden Sätzen wenig Mühe, das Ding nach Hause zu holen. 4:3 für uns.

Im unteren Paarkreuz spielte Marco gegen den jungen Esser, dominierte die ersten beiden Sätze, gab den dritten knapp ab, gewann dafür aber wieder den vierten deutlich. Alex lag gegen Küsters zwischenzeitlich mit 1:2 hinten, konnte dann jedoch das Spiel deutlich in den nächsten beiden Sätze für sich entscheiden. Mit dem Polster von 6:3 ging es in die zweite Einzelrunde.

Nun trat Andi gegen den jungen Vaaßen an. Andi dominierte von Beginn an das Spiel mit seinen Aufschlägen und gewann letztlich ungefährdet mit 3:0. Ben hatte nun Janssen vor sich. Die Zuschauer bekamen tolle Ballwechsel mit sehr engen Sätzen zu sehen. Doch am Ende zog Routinier Janssen davon und siegte mit 3:2, was zum Twischenstand von 7:4 führte.

Jonas spielte nun gegen Cichowicz. Kurz gesagt, Jonas gewinnt 3:1, alle drei gewonnenen Sätze in der Verlängerung, denkbar knapp, dennoch sicher verdient. Am Nebentisch kämpft Mike mit Kuss, welcher schon gegen Jonas überragend gespielt hat. Im vierten Satz hat Mike Matchbälle, kann den Sack jedoch nicht zu machen und verliert knapp im Entscheidungssatz. Insgesamt 8:5.

Den letzten Punkt holt schließlich Marco, der Küsters deutlich mit 3:0 besiegt, 9:5 gewonnen!

Der heutige Sieg war sehr wichtig, insbesondere deshalb, weil er direkt auf die Niederlage aus Elsdorf erfolgte, welche übrigens am selben Abend bei Borussia Brand nur sehr knapp der Niederlage entgangen sind und das Ding sogar noch drehen konnten auf ein 9:7. Schade ;)

In der letzten Woche geht es dann zum Hinrundenabschluss nach Koslar, wo wir dann, wenn alles glatt läuft, den Titel des Herbstmeisters mit nach Hause nehmen wollen

 

Bilanzen:
Einzel: Ben 1-1, Andi 1-1, Jonas 1-1, Mike 1-1, Marco 2-0, Alex 1-0
Doppel: Alex/Marco 1-0, Ben/Mike 0-1, Jonas/Andi 1-0

Gesamtbilanzen Paarkreuz:
Oberes Paarkreuz: 16-24
Mittleres Paarkreuz: 26-11
Unteres Paarkreuz: 24-6
 
Gesamtbilanz Doppel:
insgesamt: 21-10

Stille